Yodel-Trail – In 80 Jodlern um die Welt


Yodel-Trail im Rudolf-Wilde-Park in Berlin-Schöneberg

Ein Corona-Projekt

Die Crew der „transAlp“ (transalpin/Yodelirya) lädt ein zu einem Höhenflug der besonderen Art. Auch in Zeiten von Reisebeschränkungen und Klimawandel bringen wir Sie an Sehnsuchtsorte und Destinationen auf allen Kontinenten.

Erleben Sie einen musikalisch-performativen Kurzurlaub, der vermeintlich nur durch einen Park führt – in Wirklichkeit aber um die ganze Welt. Genauer gesagt: um die ganze Jodelwelt.

Die Crew-Mitglieder begleiten das Publikum – natürlich unter Einhaltung der geltenden hygienischen Maßnahmen – zu neun Park-Stationen, die sich durch musikalische Interventionen jeweils in eine andere Jodelregion verwandeln. Im Reiseplan stehen neben den alpinen Regionen Appenzell, Muotatal und Steiermark auch so weit entfernte Jodelgebiete wie der zentralafrikanische Regenwald in Kamerun, Georgien, Texas, Bulgarien, China und natürlich der Berliner Jodel-Underground.

Nicht zuletzt gehört zum Reiseprogramm auch ein Mini-Jodelworkshop, nach dem jede*r Besucher*in anschließend nach Belieben allein weiterreisen und -jodeln kann.

Yodel-Trail - Ingrid Hammer, Elena Gußmann und Sigurd Bemme


Erster Reisetermin:

15.10.2021 im Rudolph-Wilde-Park Berlin-Schöneberg (Whlg. am 16. und 17.10.)
Departure Time: 12:00
Check-In:
Seiteneingang des Rathaus Schöneberg in der Freiherr-vom-Stein-Straße (gegenüber vom Restaurant „Platzhirsch“)

Yodel-Trail gibt es nicht nur als Stationenkonzert, sondern auch in einer Bühnenversion!

Erste Bühnenreise:
19. November 2021, 20:00 ufaFabrik Varietésalon (im Rahmen von CrossKultur)
Zusätzliche Flugbegleiterin: Anna Schubert (Alphorn, Waldhorn, Zink und Trompete)

Yodelirya mit Anna Schubert bei der Premiere der Bühnenversion von „Yodel-Trail“ am 19.11.2021 in der ufa-Fabrik in Berlin

(Das Projekt wurde freundlicherweise von der Dezentralen Kulturarbeit Tempelhof-Schöneberg gefördert. Wir danken Dr. Peter Rümenapp.)